Blondie mußte am 17.8.2016 eingeschläfert werden. Der Krebs war für den lockeren Zahn verantwortlich. Innerhalb von nur acht Tagen hatte er den Oberkiefer bis unter das Auge zerfressen. Blondie fraß kaum mehr sein geliebtes Trockenfutter und ließ sogar Käserollies liegen. Er fauchte und knurrte Suse und Dosi an und bewegte sich unsicher und tapsig. Er schüttelte ständig den Kopf und konnte nur noch mauzen, nicht mehr miauen. Eine Aussicht auf Besserung bestand lt. der Tierärztin nicht mehr. Deswegen hat sich der Dosi dazu entschieden, ihn von seinem Leiden zu erlösen. Um 11:00 Uhr ging Blondie über die Regenbogenbrücke.

Hier ist Blondies Grab und hier findet ihr seinen Platz auf der Regenbogenwiese.